BRSNWkompakt - 20/2017 -

 aktiv dabei für Inklusion und Sport         27. Oktober 2017


Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

der goldene Oktober und auch das Jahr 2017 neigen sich langsam aber sicher dem Ende zu. Der neue Lehrgangsplan für 2018 richtet bereits den Blick auf das kommende Jahr. Dennoch stehen uns bis zum Jahreswechsel noch einige Höhepunkte bevor. Wir freuen uns beispielsweise sehr auf unseren Aktionstag Tanzen am 25. November, bei dem alle möglichen Arten des Tanzens für und mit Menschen mit Behinderung im Mittelpunkt stehen.

Die ersten Weltmeisterschaften im Judo für Menschen mit geistiger Behinderung in Köln waren ein großer Erfolg mit tollen Wettkämpfen und rund 400 G-Judoka aus 18 Nationen. Leider hat unser Landestrainer Walter Gülden diesen Meilenstein für den Judosport von Menschen mit geistiger Behinderung nicht mehr miterleben können, da er kurz zuvor im Alter von 75 Jahren vergangene Woche unerwartet verstarb.

In der BRSNW-Geschäftsstelle in Duisburg müssen wir zukünftig auf die Fachexpertise von Dieter Keuter verzichten. Dieter wurde am 24. Oktober in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolge tritt unsere neue Kollegin Laura Löffler an.

Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe der BRSNWkompakt!

Ihr BRSNW

  • Kolumne "Geistreich"
  • Mitteilungen vom BRSNW
  • Aus unseren Bezirken
  • Leistungs- und Breitensport
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Kinder und Jugendliche
  • Ideenbörse
  • Termine


Kolumne "Geistreich"

Segensreich
Hier erzählt unser (Un-)Ruheständler Andreas Geist über seine Eindrücke aus dem Leben eines Rentners.


Am 31.Oktober feiert die evangelische Kirche das 500. Jubiläum der Reformation. Im Jahr 1517, am Tag vor Allerheiligen, soll Luther seine 95 Thesen die an die Schlosskirche von Wittenberg geschlagen haben. Damit wollte er die Kirche reformieren und z.B. die seinerzeit gängige Praxis des Ablasshandels, also Vergebung der Sünden gegen Barzahlung, abschaffen. Ich bin in geschichtlichen und Glaubensfragen nicht wirklich sattelfest, aber mit seinen Thesen hat Martin Luther die damalige Welt ganz schön umgekrempelt und durcheinander gebracht. Die Folge waren regelrechte Glaubenskriege im 16. Jahrhundert, bei denen es allerdings auch immer um Macht, Einfluss und Geld ging (LINK). Nun sind wir 500 Jahre weiter, Glaubenskriege gibt es zwischen Katholiken und Protestanten bei uns nicht mehr und sogar in Irland ist seit einigen Jahren Ruhe.

Das ist durchaus ein Grund zu feiern und so beschert der Reformationstag auch katholisch erzogenen Bürgern wie mir und allen anderen hier lebenden Menschen - egal welchen Glaubens - einen zusätzlichen Feiertag. Hier weiterlesen...

 

Mitteilungen vom BRSNW

Behindertensportvereine des Jahres werden im Januar in Oberhausen ausgezeichnet
Die Gewinner unseres Wettbewerbs "Behindertensportverein des Jahres 2017" stehen fest. Am Donnerstag, 25. Januar 2018, werden die Sieger in den vier Kategorien im LVR-Industriemuseum in Oberhausen ausgezeichnet.

Dutzende Vereine sind der Ausschreibung des Wettbewerbs „Behindertensportverein des Jahres 2017“ gefolgt und haben so aussagekräftige wie unterschiedliche Bewerbungen an den BRSNW geschickt. In einer lebhaften Diskussionsrunde hat die elfköpfige Jury bestehend aus Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Rahmen der Fachmesse Rehacare 2017 in Düsseldorf ausgewählt. Die Ehrungsveranstaltung findet am 25. Januar 2018 im LVR-Industriemuseum in Oberhausen statt.

Doch die Preisträger in den vier Kategorien bleiben vorerst noch geheim. Die vier Behindertensportvereine des Jahres 2017 werden zu Beginn des kommenden Jahres in einer offiziellen Ehrungsveranstaltung geehrt. Dort erhalten die Gewinner in den vier Kategorien „Sportangebote für Seniorinnen und Senioren“, „Sportangebote für Kinder und Jugendliche“, „Inklusion im Sportverein“ und „Sportangebote für Flüchtlinge“ als besondere Anerkennung für ihr Engagement ein Preisgeld jeweils in Höhe von 5000 Euro. Hier weiterlesen...


Tanzen kennt keine Grenzen: Aktionstag beim BRSNW
Einen Aktionstag rund um das Thema Tanzen für und mit Menschen mit Behinderung veranstaltet der BRSNW am Samstag, 25. November, in der Sportschule Duisburg-Wedau. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos.

Fußgänger oder Rollstuhlfahrer, Alt oder Jung, Groß oder Klein, egal welche Beeinträchtigung oder Herkunft: Tanzen kennt keine Grenzen. Beim Aktionstag Tanzen des BRSNW findet jede und jeder das passende Tanzangebot. Im Rahmen des Aktionstags finden unterschiedliche Workshops zum Thema Tanzen statt.

Bislang sind Angebote zum Rollstuhltanz Latein und Standard, Paracheer (Cheerleading), Hip Hop, Rollatortanz, Square Dance, Orientalischer Tanz, Tanz für Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, Sitztanz, Disco Fox und Line Dance geplant. In diesen Workshops können die Teilnehmer kostenlos mitmachen und viele Anregungen und Ideen aus dem Tanzsport entdecken und mit nach Hause nehmen. Hier weiterlesen...


Glück auf, Dieter!
Mit Dieter Keuther geht ein Mann der ersten Stunde im deutschen Behindertensport in den wohlverdienten Ruhestand. Am 24. Oktober haben wir Dieter feierlich verabschiedet.

Schweren Herzens und dennoch mit einem breiten Lächeln haben wir heute unsere "arbeitende Legende" Dieter Keuther in den mehr als wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Zu Dieters letztem Arbeitstag kamen zahlreiche Weggefährten aus Nordrhein-Wesfalen und ganz Deutschland. Weitere Infos stehen in unserem Artikel.



Judo-Landestrainer Walter Gülden mit 75 Jahren verstorben
Walter Gülden, BRSNW-Landestrainer im G-Judo, ist in der Nacht auf Donnerstag, 19. Oktober 2017, im Alter von 75 Jahren gestorben. Ihm gebühren landesweit große Verdienste um den Judosport besonders für Jugendliche mit geistiger Behinderung.


In seinem Verein TSV Bayer 04 Leverkusen, in dem er die Judoabteilung für Menschen mit einer geistigen Behinderung vor über 20 Jahren ins Leben rief und auch Judoka ohne Behinderung immer wieder in seine integrativen Gruppen einlud, hinterlässt Walter Gülden eine riesige Lücke.

Auch im BRSNW, in dem er die Sportlerinnen und Sportler des Landeskaders viele Jahre betreute, wird Walter Gülden als Landestrainer sehr fehlen. Regelmäßig führte er auch Fortbildungen für Übungsleiter im Judo für Menschen mit geistiger Behinderung durch.

Hier weiterlesen...


Freizeit für Menschen mit geistiger Behinderung
In Winterberg-Langewiese findet auf dem Höhenrücken des Rothaargebirges vom 30. Juli bis 11. August 2018 wieder die beliebte Wander- und Sportfreizeit für Menschen mit geistiger Behinderung des BRSNW statt. Anmeldung bis zum 30. Oktober 2017.


Unter dem Thema "Wandern, (Nordic-)Walking, Bewegung, Spiel und Sport findet vom 30. Juli bis 11. August 2018 im "Haus des Behindertensports" in Winterberg-Langewiese auf dem Höhenrücken des Rothaargebirges die beliebte Sommerfreizeit des BRSNW für geistig behinderte Jugendliche und junge Erwachsene statt. Bei schlechtem Wetter bieten wir in der hauseigenen Turnhalle Gymnastik, Ausdauertraining und Spiele an.

Die Leitung hat Ursula Czerwonka. Die Teilnehmer sind in Doppelzimmern bei Vollpension im "Haus des Behindertensports" untergebracht und werden angemessen betreut.

Die Teilnahme kostet 720 Euro bei eigener Anreise, 80 Euro Taschengeld. Für die Maßnahme stehen Spenden in Höhe von mehr als 2.000 Euro zur Verfügung. Nur so konnte der Kostenbeitrag auf 720 Euro festgesetzt werden.

Meldeschluss ist Montag, der 30. Oktober 2017. Hier weiterlesen...


Aus unseren Bezirken

Drei weitere Bezirksversammlungen finden noch statt
In den nächsten Wochen finden weitere Versammlungen unserer fünf Bezirke statt

Die folgenden drei Bezirksversammlungen 2017 stehen noch aus:

 Bezirk 1 (Detmold)  Samstag, 9. Dezember, 14 Uhr  Hotel Victoria,
 Hövelhof
 Bezirk 4 (Düsseldorf)  Samstag, 4. November, 10 Uhr  VSG Rheinhausen,
 Duisburg
 Bezirk 5 (Köln)  Sonntag, 12. November, 10 Uhr  TechnologiePark,
 Bergisch-Gladbach

Die Versammlungen der Bezirke Arnsberg (Bezirk 3) sowie Münster (Bezirk 2) haben bereits am 15. bzw. 18. Oktober in Geseke und Lüdinghausen stattgefunden.

Sofern Sie sich noch nicht angemeldet haben, ist die Anmeldung direkt über Frau Hoffmann per E-Mail an hoffmann@brsnw.de auf dem entsprechenden Meldebogen möglich, den Sie auf den jeweiligen Bezirksseiten finden.


Leistungs- und Breitensport

Premiere: 1. G-Judo WM in Köln
In Köln wurde die 1. Weltmeisterschaft im Judo für Menschen mit geistiger Behinderung ausgerichtet - eine Premiere mit beeindruckenden Sportlern und großem Sport.

Nordrhein-Westfalen feierte insgesamt 23 Medaillen und freute sich über ein großes Event vor heimischer Kulisse mit Athletinnen und Athleten aus insgesamt 13 Nationen. Weitere Infos finden Sie hier.


Fußball: Finale der BRSNW-Meisterschaft in Köln
Großartiger Fußball, super Stimmung und ein überraschender Ehrengast. Das Finale der BRSNW-Meisterschaft in Köln war ein Erfolg auf ganzer Linie.

Das große Highlight der Finalrunde folgte ganz zum Schluss. Bernd Cullmann, ehemaliger Spieler des 1. FC Köln sowie langjähriger Nationalspieler als Weltmeister 1974 und Europameister 1980, übernahm die Siegerehrung und zeigte sich beeindruckt über die starken Leistungen. Alle Informationen und Ergebnisse finden Sie auf unserer Internetseite.


Medaillenfreuden für alle BRSNW-Schwimmer in Genua
Mit 15 Medaillen kehrte der Nachwuchs aus dem paralympischen Schwimmteam NRW von den European Para Youth Games in Genua zurück. Das deutsche Team führte mit 76 mal Edelmetall den Medaillenspiegel an.


Mit fünf Einzel- und einer Staffel-Medaille sammelte Adam Karas (SF Unna) aus dem paralympischen Schwimmteam NRW die meisten Trophäen bei den European Para Youth Games in Genua/Italien. In 1:03,51 Minute verbesserte der 16-Jährige seinen eigenen Deutschen Rekord und holte auf seiner Paradestrecke folgerichtig Gold. Auf den Strecken über 100m Brust (1:15,61) und 200m Lagen (2:25,25) schwamm Adam Karas ebenfalls aufs oberste Treppchen. Dazu kam noch jeweils Silber über 100m Rücken (1:10,31) und 100m Freistil (1:00,33). In der gemischten 4x100m-Lagen Staffel (5:06,83) kam zusammen mit seiner Teamkameradin Isabel-Marie Goglin sogar noch eine weitere Goldmedaille hinzu. Dort steigerte er sich über die 100m Schmetterling aufgrund der Wechsel inoffiziell um etwa eine Sekunde. „Nach diesen tollen Wettkampftagen konnte Adam absolut zurecht total happy sein“, lobte sein Trainer Markus Hoffmann.

Statt zur WM, die eigentlich Ende September in Mexico City stattfinden sollte, aber wegen des Erdbebens verlegt wurde, nahm Taliso Engel (SG Bayer/TSV Bayer Leverkusen) ebenfalls an den European Youth Games teil. Dreimal Gold und einmal Silber lautete die Bilanz für den 15-Jährigen. Hier weiterlesen...


Sitzvolleyball: Deutschland A & B gewinnen Zühlsdorf-Cup
Die deutsche Nationalmannschaft testete beim Theodor-Zühlsdorf-Cup am Wochenende ihre Form wenige Wochen vor der EM. Parallel liefen Spiele der BENEDE-Liga.

Vor einem großen Turnier ist es seit vielen Jahren Tradition, dass das abschließende Turnier in Leverkusen stattfindet. Dieses Mal spielte die Nationalmannschaft im Vorfeld der Europameisterschaft im kroatischen Porec vom 4. bis 12. November dabei gegen die Niederlande und ein Leverkusener Allstar-Team. Weitere Infos in unserem Bericht.


Workshop für Trainingskonzept inklusives Schwimmen
Schwimmtraining für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung steht in einem Workshop des Schwimm Clubs Wiking Herne auf dem Programm.


Der Schwimm Club Wiking Herne 1921 e.V. hat Kinder und Jugendliche mit Behinderungen (Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung) in einem inklusiven Projekt ins Training eingebunden. Die Grundlage lieferte die Zusammenarbeit beim Schnupperschwimmprojekt des BRSNW im Jahr 2016. Acht bis zehn Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung oder Mehrfachbehinderungen haben sehr positiv auf das Schwimmtraining in den vergangenen Monaten reagiert.

Damit diese Kinder mittelfristig an kleineren Schwimmwettbewerben teilnehmen können, will der Verein dieses Projekt weiterentwickeln. Dies wäre ein deutschlandweit einzigartiges Projekt.

Hier weiterlesen...


Neue Spielpläne im Fußballtennis
Da zwei Vereine ihre Mannschaften aus dem Ligabetrieb zurückgezogen haben, gelten neue Spielpläne für die neue Saison im Fußballtennis.


Die Teams BSG Alsdorf 2 und VSG Kohlscheid haben sich aus personellen Gründen aus der Oberliga zurückgezogen. Aus diesem Grund wurden die Spielpläne für die Landesliga und die Oberliga komplett neu zusammengestellt.

Die aktuellen Spielpläne gibt es hier...


Aus-, Fort- und Weiterbildung

Der neue DBS-Lehrgangsplan für 2018 ist da!
Auch im Lehrgangsjahr 2018 bietet der BRSNW wieder eine breitgefächerte Palette an Qualifizierungsmöglichkeiten an. In den Profilen Orthopädie, Innere Medizin, Neurologie, Geistige Behinderung, Psychiatrie sowie im Breitensport gibt es wieder zahlreiche Aus- und Fortbildungen.


Das profilübergreifende Angebot umfasst insgesamt 47 Ausbildungen, 165 Fortbildungen sowie 61 Fortbildungen mit verschiedenen Kooperationspartnern wie der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB), dem Schwimmverband NRW und zwölf Kreis- und Stadtsportbünde.

Der neue Lehrgangsplan richtet sich an Menschen mit und ohne Behinderung, die sich für Aus-, Fort- und Weiterbildungen interessieren und sich im Bereich des Sports für Menschen mit oder mit drohender Behinderung qualifizieren möchten. Im BRSNW sind 10.000 Übungsleiter lizenziert, in den rund 1400 Mitgliedsvereinen sind etwa 250.000 Menschen sportlich aktiv.

Spätestens eine Woche nach Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung und die Rechnung für die beim BRSNW von Ihnen belegten Lehrgangsangebote. Sollten Sie innerhalb dieses Zeitraums keine Bestätigung für Ihre Anmeldung erhalten, so wenden Sie sich bitte an Helga Napiwotzki (Tel. 0203/7174-155; E-Mail: napiwotzki@brsnw.de) oder Silke Neuwald (Tel. 0203/7174-157; E-Mail: neuwald@brsnw.de)!

Ausbildungen im BRSNW hier...

Fortbildungen im BRSNW hier...

DBS-Lehrgangsplan als E-Paper...


Aktuelle freie Lehrgangsplätze

Hinweis: Derzeit haben wir nur noch vereinzelte freie Plätze in unseren Lehrgängen im Angebot.

Haben Sie Fragen zu unseren Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, geben Ihnen Helga Napiwotzki (napiwotzki@brsnw.de, Tel. 0203/7174-155) und Silke Neuwald (neuwald@brsnw.de, Tel. 0203/7174-157) gerne Auskunft.


Kinder und Jugendliche

Spielfest auf dem Eis in Grefrath
Beim Spielfest auf dem Eis der Sportjugend im KreisSportBund Viersen am 11. November wirkt auch der BRSNW mit und bietet Spielaktionen für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen an.


Jung und Alt mit und ohne Behinderung sind zum Spielfest auf dem Eis am Samstag, 11. November, 17.30 bis 19 Uhr, in den Grefrather EisSport & EventPark, Stadionstraße 161, eingeladen.

Bei freiem Eintritt und kostenlosem Schlittschuhverleih gibt es Spielaktionen wie Schlitten- und Reifenslalom, Wurfspiele, Eishockey oder Schlittschuhlaufen.

Alle Spiele sind mit und ohne Schlittschuhe auf stumpfem Eis möglich! (Bitte Handschuhe mitbringen) Hier weiterlesen...


Ideenbörse

VSG Waldbröl bietet 2 Sets Hallenbosseln zum Verkauf
Die VSG Waldbröl hat "Hallenbosseln aus ihrem Sportangebot genommen.

Interessierten Vereinen bietet die VSG Waldbröl daher Spielesets "Hallenbosseln" zum Verkauf an.

Die VSG Waldbröl verkauf insgesamt zwei Sets "Hallenbosseln" (je 6 Stück) inklusive Tragegestell (gebraucht).

Der Preis ist VB.

Interessierte melden sich bitte bei k.d.behrendt@t-online.de!


Termine

Im Sportjahr finden zahlreiche Sportfeste, Meisterschaften und andere Veranstaltungen im Sport für Menschen mit Behinderung statt. Eine kompakte Übersicht der nächsten Termine finden Sie hier.

Alle Termine mit Ausschreibungen finden Sie auf unserer Internetseite hier...

Datum Veranstaltung Ort
 27.-29.10.  Inklusives Tischtennis-Turnier "MitMenschen"  Essen
 29.10.  17. Röntgenlauf  Remscheid
 11.11.  Deutsche Jugendmeisterschaft Goalball  Nürnberg
 17.-19.11.  DM Kurzbahn Schwimmen  Remscheid
 17./18.11.  Verbandstag des DBS  Leipzig
 18.11.  Deutsche Verbands-Mannschaftsmeisterschaft G-Judo  Mühlheim
 25./26.11.  NRW-Spieltag Deutsche Para-Eishockey-Liga  Wiehl
 25.11.  BRSNW-Aktionstag Tanzen  Duisburg
 27.11.-06.12.  WM Para-Schwimmen  Mexico City
 02.12.  Offene Bezirksmeisterschaften Bogen -WA Halle 2018  Opladen
 04.-12.11.  EM Sitzvolleyball  Porec (Kroatien)
 09.12.  Nikolaus-Spiel- und Sporttag  Bezirk Münster

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Friedrich-Alfred-Straße 10
47055 Duisburg

Vertreten durch: Vorsitzender: Reinhard Schneider; Geschäftsführer Lars Wiesel-Bauer

Kontakt: Tel.: 0203 / 7174-150; Fax: 0203 / 7174-163; E-Mail: brsnw@brsnw.de

Registereintrag: Vereinsregisternr.: 3720, Amtsgericht Düsseldorf

USt.-IdNr.: DE158556940

Abmeldung vom Newsletter

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Klicken Sie folgenden Link:

[AbmeldeLink]