BRSNWkompakt - 8/2018 -

 aktiv dabei für Inklusion und Sport            15. Mai 2018

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

mein Name ist Christian Müller und ich freue mich, dass ich seit dem 2. Mai 2018 die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in unserem Verband übernommen habe. Für alle Vereine aus unseren Bezirken, Sportlerinnen und Sportler sowie Medienvertreterinnen uns Medienvertreter möchte ich als kompetenter Ansprechpartner fungieren und stehe Ihnen für Fragen und Anregungen im Hinblick auf die Medienarbeit des BRSNW gerne Rede und Antwort.

Wie gewohnt erhalten Sie von mir unseren bekannten Newsletter "BRSNWkompakt" sowie Verbandsmitteilungen zu ausgewählten Themen. Ich werde zudem unsere Homepage und die Social Media-Kanäle unseres Verbandes bedienen.

Wenn Sie also interessante Geschichten, Berichte, Ankündigungen von Veranstaltungen oder Fotos aus Ihrem Bezirk oder Ihrem Verein in diesem Newsletter, unserer Internetseite oder auf unserer Facebook-Seite lesen möchten, rufen Sie unter 0203/ 7174-152 an oder melden Sie sich unter mueller@brsnw.de per E-Mail.  

Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen dieser Ausgabe der BRSNWkompakt!

Ihr BRSNW

  • Kolumne "Geistreich"
  • Mitteilungen vom BRSNW
  • Aus unseren Bezirken
  • Leistungs- und Breitensport
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Kinder und Jugendliche
  • Ideenbörse
  • Termine


Kolumne "Geistreich"

Mein dicker Hals
An dieser Stelle erzählt unser (Un)-Ruheständler Andreas Geist über seine Erlebnisse und Eindrücke aus dem Leben eines Rentners.

Nein, nein, ich habe keine Mandelentzündung oder gar Mumps. Es geht mir gesundheitlich sehr gut. Dennoch gibt es Dinge, die meinen Blutdruck steigen lassen und die mir einen dicken Hals machen. Vielleicht liegt es daran, dass ich im Rentendasein mehr Zeit darauf verwenden kann, Nachrichten zu lesen und für mich zu beurteilen, was (mir!) wichtig ist und was die Welt nicht braucht. Ganz eindeutig ist das eine höchst individuelle Sache, aber ich bin sicher, dass viele unter Ihnen es genauso sehen wie ich: Einige Dinge in unserer Gesellschaft laufen ganz ordentlich aus dem Ruder!

Dies ist ja eigentlich eine unpolitische Kolumne, und ich will an dieser Stelle nur aus meinem Rentnerleben berichten, aber das ist leider nicht nur ruhig und stressfrei. Denn immer häufiger lese und höre ich Dinge, bei denen ich mir sage: Das kann einfach nicht wahr sein! Oder anders ausgedrückt: An manchen Stellen glaube ich, dass wir verarscht werden. (Entschuldigung für das Wort...).

Hier weiterlesen...


Mitteilungen vom BRSNW

BRSNW-Aktionswoche „Inklusion von Anfang an":
Gemeinsam Spiel und Sport erleben
Die BRSNW-Aktionswoche „Inklusion von Anfang an" entfachte in der zurückliegenden Woche (05.-12. Mai 2018) Begeisterung und Interesse bei Menschen mit und ohne Behinderung. Mit dem Mobilitätstrainingstag in Brühl ging die Woche, die von der Aktion Mensch unter-stützt wurde, zu Ende. Ein Rückblick.

Im Rahmen der Aktionswoche "Inklusion von Anfang an" hat der BRSNW mit unterschiedlichen Angeboten aufgezeigt wie einfach es ist, dass junge Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Ihre Freizeit gestalten können. Insbesondere Kinder- und Jugendliche hatten die Möglichkeit gemeinsam in der Natur aktiv zu sein, sowie auch neue Sportarten mit Spiel& Spaß kennenzulernen.


Hier weiterlesen...


Jugend-Länder-Kampf in Rostock wird für BRSNW-Athleten zum Erfolg

Mit elf Athletinnen und Athleten in der Leichtathletik und acht Athletinnen und Athleten im Schwimmen waren insgesamt 19 Athleten und Athletinnen  und vier Betreuerinnen und Betreuer aus dem BRSNW beim Jugend-Länder-Cup der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) in Rostock vertreten.

Vom 27. - 30. April kamen junge Athletinnen und Athleten mit Behinderung aus ganz Deutschland zusammen, um sich in den Sportarten Leichtathletik und Schwimmen gegeneinander zu behaupten. Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf.


Hier weiterlesen...


Vereine aufgepasst - Neuerungen im Datenschutz:
"Datenschutz im Verein nach der DSGVO"

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft und auch die Sportvereine müssen wissen, was mit den neuen gesetzlichen Regelungen auf sie zukommt.

Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) trifft auch Vereine. Auch sie müssen schauen, dass der Umgang mit Daten bei ihnen den neuen Anforderungen entspricht. Auf der Homepage des VIBSS des Landesspportverbands Nordrhein-Westfalen haben ist ein "Erste-Hilfe-Koffer" für Vereine zusammengestellt worden, um Vereine optimal auf den 25. Mai vorzubereiten.

Hier weiterlesen und zum Leitfaden...

Der Datenschutzbeauftragte des Landesspportverband Baden-Württembergs hat jetzt in einer Broschüre zusammengefasst, worauf speziell die Vereine bei ihrem Datenschutz künftig achten müssen. Sie steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Hier weiterlesen und zur Broschüre...


BRSNW trauert um Hagen Herwig
Hagen Herwig, der Ehrenpräsident des Behinderten- und Rehabilitationssport-Verbandes Rheinland-Pfalz e.V. und langjähriges Hauptvorstandsmitglied des Deutschen Behindertensportverbandes e.V. ist verstorben..

Der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW) hat mit großer Trauer die Nachricht vom Tod des Ehrenpräsidentes des Behinderten- und Rehabilitationssport-Verbandes Rheinland-Pfalz e.V., Hagen Herwig, erhalten.

Mit Hagen Herwig verliert der deutsche Behindertensport eine prägende Kraft der vergangenen zwei Jahrzehnte. Im Hauptvorstand des Deutschen Behindertensportverbandes e.V. durften die Vertreterinnen und Vertreter des BRSNW mit Hagen Herwig über viele Jahre konstruktiv, produktiv und im Sinne des Sports für Menschen mit Behinderung zusammenarbeiten. Für seine fachkundige, direkte und angenehme Art wurde Hagen Herwig in unserem Verband auf haupt- sowie ehrenamtlicher Ebene sehr geschätzt. Wir verlieren mit ihm einen verlässlichen Partner und Freund.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Angehörigen und den Kolleginnen und Kollegen, die mit Hagen Herwig über viele Jahre zusammengearbeitet haben.


Landestrainer/in im Schwimmen (Nachwuchs) gesucht
Wir suchen für die Ergänzung unseres Teams in der Abteilung Sport in der Landesgeschäftsstelle ab sofort zunächst befristet bis zum 31.12.2020 eine Landestrainerin bzw. einen Landestrainer (39 Stunden/Woche) für den Bereich Sportorganisation.

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, bei der Sie  für die Erstellung von Rahmentrainingsplänen, die Durchführung von Trainings-
und Lehrgangsmaßnahmen sowie die Wettkampfbetreuung des Landeskaders und die Talentsichtung im paralympischen Nachwuchsschwimmen im BRSNW in der Geschäftsstelle in Zusammenarbeit mit anderen Bereichen zuständig sind.

Hier weiterlesen...


Freier Ausbildungsplatz beim BRSNW
Wir suchen für unsere Landesgeschäftsstelle ab dem 1. August 2018 eine Auszubildende bzw. einen Auszubildenden zur Kauffrau für Büromanagement bzw. Kaufmann für Büromanagement.

Wir suchen für unsere Landesgeschäftsstelle ab dem 1. August 2018 eine Auszubildende bzw. einen Auszubildenden zur Kauffrau für Büromanagement bzw. Kaufmann für Büromanagement

mit den Wahlqualifikationen Assistenz/Sekretariat und  Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungsmanagement.

Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung, die ihren Schwerpunkt in der Sportverwaltung hat.

Hier weiterlesen...


Aus unseren Bezirken

Boccia-Inklusiv-Turnier des BRSNW-Bezirks Münster
Spielen Sie schon länger Boccia und treten Sie vielleicht sogar bei Vergleichswettbewerben an, suchen jedoch eine neue Herausforderung, neue Gegner? Sind Sie neu in der Boccia-Szene und möchten sich mit den Größen des Sports messen?

Dann beteiligen Sie sich beim Boccia-Inklusiv-Turnier des BRSNW-Bezirks Münster.

Hallenboccia ist eines der Spiele, das sich für alle Behinderungsformen eignet, unabhängig von dem Grad der Behinderung, dem Geschlecht oder dem Alter können alle zusammen und gegeneinander spielen. Für das Bocciaspiel ist nicht viel Platz erforderlich. Auf einem Feld von 12,5 x 6 m können 6 Teilnehmer spielen.

Samstag, 19. Juni 2018,
Gangolf Grundschule, Bahnhofstraße 84, 48356 Nordwalde,
11.00 Uhr

Vereine oder Einzelpersonen, die Interesse an der Beteiligung haben, werden gebeten, sich mit Frau Dagmar Lenters vom Bezirksvorstand in  Münster  in Verbindung zu setzen. Frau Lenters wird dann mit Ihnen alle Details abstimmen.

Bitte melden Sie sich bis zum 01. Juni 2018 an, damit ein Spielplan erstellt werden kann und entsprechende Planungen erfolgen können. Vielen Dank dafür!

Kontakt:
Dagmar Lenters, dagmarlenters@web.de


Leistungs- und Breitensport

EM- und Junioren-WM-Normen für Bayer-Athleten

Irmgard Bensusan, Markus Rehm und Johannes Floors haben in Barcelona die Qualifikations-Norm für die Para Leichtathletik-Europameisterschaft in Berlin abgehakt, Noah Bodelier konnte sich in Aachen für die Junioren-Weltmeisterschaft im irischen Athlone qualifizieren.

Die drei Weltmeister Irmgard Bensusan, Markus Rehm und Johannes Floors hatten beim Meeting in Barcelona trotz Dauerregen erwartungsgemäß keine Probleme, die geforderten Richtlinien für die Heim-Europameisterschaft vom 20. bis 26. August zu erreichen und gewannen jeweils in ihrer Klasse.



Hier weiterlesen...

Sportförderpreis für den Leverkusener Tom Sengua Malutedi

Große Ehre für Tom Sengua Malutedi: Der Staffel-Weltmeister erhielt im Schloss Benrath in Düsseldorf den Sportförderpreis der Senioren-Union der CDU NRW.

„Der Preis bedeutet mir sehr viel und erlaubt mir, mich im sportlichen und beruflichen Alltag viel freier zu fühlen“, sagte der 21-Jährige: „Jetzt kann ich mich viel besser auf die anstehende Saison vorbereiten, Trainingslager und Ausrüstung finanzieren.“



Hier weiterlesen...


20. Internationale Deutsche G-Judo-Einzelmeisterschaften

Am 28. April 2018 fanden in Berlin die 20. Internationalen Deutschen Judoeinzelmeisterschaften für Menschen mit einer geistigen Behinderung statt.

Der TSV Spandau richtete diese Veranstaltung zum ersten Mal aus. Dennoch gelang es dem Judo-Team um Edinar Bognar und Sven Neuber dank einer unglaublich motivierten Mannschaft, eine tolle Meisterschaft zu organisieren, zumal die IDEM mit Judoka aus ganz Deutschland, England, Schottland und den Niederlanden äußerst stark besetzt war.


Hier weiterlesen...


3. Inklusive Landes-Kata-Meisterschaft im Sportcenter Hatzky in Bocholt

Am 14.04.2018 fanden die 3. Inklusiven Kata-Meisterschaften des Nordrhein-Westfälischen Judo-Verbandes (NWJV) im Sportcenter Hatzky in Bocholt statt. Letztmalig wurde diese Meisterschaft als G-Judo-Veranstaltung durchgeführt. Im nächsten Jahr werden auch diese Judoka an den allgemeinen Kata-Meisterschaften des NWJV teilnehmen. Das sollte eigentlich schon in diesem Jahr geschehen, aber leider fanden die NRW-Kata- und die Internationalen Deutschen G-Judomeisterschaften am gleichen Wochenende im April statt. Daher gilt ein besonderer Dank an Jürgen Hatzky, der es sehr kurzfristig ermöglichte, die Meisterschaften in seinem Dojo durchzuführen.

Grundlage waren die Techniken der offiziellen Nage-No-Kata. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten unter den fünf Wurfgruppen eine auswählen und diese demonstrieren. Dabei musste der bei der Kata aktive und die Würfe demonstrierende ein G-Judoka sein. Der Partner, der möglichst harmonisch und vor allem technisch brillant geworfen werden sollte, unterlag keinerlei Beschränkungen. Mit Einführung dieses Wettbewerbs soll vor allem dem inklusiven Judogedanken und dem daraus resultierenden gemeinsamen Training von Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung Rechnung getragen werden.

Hier weiterlesen...


7. Bundesweiter Wheel Soccer Cup in Berlin
Am 1. und 2. September 2018 findet der nächste Wheel-Soccer-Cup der Rollikids und Rollicracks in Berlin statt. Ausrichter ist der Verein Pfeffersport.


Beim bundesweiten WSCup haben Teams aus ganz Deutschland und darüber hinaus die Möglichkeit, in einem fairen Wettbewerb in der Sportart Wheel-Soccer/Rollifußball gegeneinander anzutreten. Es steht dabei nicht nur die spielerische Leistung im Vordergrund, sondern auch die Fairness. Demzufolge gibt es zwei Turnier-Preise. Wie auch in den letzten Jahren können Menschen mit und ohne Handicap teilnehmen.

Das Event der Rollikids und Rollicracks findet parallel in der Berliner Max-Schmeling-Halle, Am Falkplatz 1, 10437 Berlin, statt. Es wird einen gemeinsamen Auftakt und ein gemeinsames Ende geben. Die Turnierspiele finden getrennt voneinander statt. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und Erwachsene spielen miteinander.

Hier weiterlesen...


Kinder und Jugendliche

6. Inklusives Schwimmfest in Oberhausen

Am 01. Juli 2018 lädt der Behindertensportverein Oberhausen zu einem inklusiven Schwimmfest ein.

Alle interessierten Schwimmerinnen und Schwimmer sowie alle Freunde des Schwimmsports können am 01. Juli 2018 an einem inklusiven Schwimmfest teilnehmen.

Die Veranstaltung findet statt am

Termin: 01. Juli 2018
Ort: Hallenbad Oberhausen, Lothringer Str. 75, Eingang Goebenstr. , 46045 Oberhausen
Beginn: 15 Uhr

In insgesamt 28 Wettkämpfen in den Kategorien Freistil, Rücken, Brust und Schmetterling und Lagen treten die unterschiedlichen Sportlerinnen und Sportler in unterschiedlichen Etappen gegeneinander an. Meldeschluss ist der 16.06.2018. Meldungen erfolgen auf den DSV Meldelisten.

Meldeanschrift:  BS Oberhausen e.V., z.Hd Wolfgang Funke, Scheppmannstrasse 8 46117 Oberhausen, Tel.: 0208 865248, Handy: 01774202095 E-Mail: wolfgang_funke@web.de
   
Meldegeld: Es wird ein Meldegeld von 2€ pro Start erhoben. Für Staffelstarts beträgt das Meldegeld ebenfalls 2€.


Jugendvollversammlung 2018
Alle vier Jahre kommt die Jugendvollversammlung der Sportjugend KiJu im Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen (BRSNW) zusammen. Am 26. Mai 2018 ist es wieder einmal soweit.


Als höchstes Organ der Sportjugend im BRSNW wird die Jugendvollversammlung die Weichen für die zukünftige Kinder- und Jugendarbeit im BRSNW stellen. Neben der Überarbeitung der Jugendordnung und der Wahl des Vorsitzenden bzw. der Vorsitzenden der KiJu des BRSNW, freuen wir uns auf interessante Diskussionen.

Die Jugendvollversammlung des BRSNW findet statt am

Termin: 26. Mai 2018
Ort: Sportschule Wedau, Tagungsraum unter der Aula, Friedrich-Alfred-Str. 15, 47055 Duisburg
Beginn: 15 Uhr

Die Veranstaltung wird abgerundet mit einem Grillabend als Austausch-Plattform für alle jungen und junggebliebenen Engagierten. Zum Abschluss des Wochenendes findet am Sonntag der Lehrgang „Junge Menschen ab 15 Jahren in der Rehasportgruppe“ (Lehrgangsnummer 188803) statt.


Aktionstag "Wasserski" steht kurz bevor
Die Sportjugend des Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalens e.V. („KiJu BRSNW“) bietet am Samstag, den 09.06.2018 die Aktion „Wasserski“ an.


Die Veranstaltung findet auf der Wasserskianlage „Strandbad Wedau“ in Duisburg statt. Das Material, wie Neoprenanzüge und Wasserski, wird vom BRSNW gestellt. Der Erwerb von Speisen und Getränken ist vor Ort möglich. Bitte denken Sie an entsprechende Bade-bekleidung. Für die Sicherheit sorgt in guter Tradition die DLRG-Crew aus Rhede.

Hier weiterlesen...


Ideenbörse

Golf-Schnuppertag für Schlaganfall-Patienten
Einen kostenlosen Golf-Schnuppertag speziell für Schlaganfall-Patienten und ihre Partner bietet das PartnerProjektGolf (PPG) in Zusammenarbeit mit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe am Samstag, den 26. Mai 2018, um 10 Uhr auf dem Golfplatz Gut Clarenhof in Frechen an. 

Getreu dem Motto „Ein Schlag gegen den Schlag“ können Interessierte unter fachkundiger Anleitung speziell geschulter Trainer den Golfsport kennenlernen, dabei die Motorik fördern und Spaß haben. Wer mag, kann anschließend regelmäßig in einer Gruppe trainieren.



Hier weiterlesen...


Aus-, Fort- und Weiterbildung

Aktuelle freie Lehrgangsplätze

Hinweis: Die folgende Aufstellung der aktuellen freien Lehrgangsplätze dient der besseren Übersicht. Die komplette Ausschreibung mit allen Informationen zu den aufgeführten Lehrgängen finden Sie unter
www.brsnw.de/qualifizierung/lehrgaenge.html

In folgenden, aktuellen Lehrgängen sind noch einige Plätze frei:

Termin LG-Nr. Beschreibung Block/LE Freie Plätze Ort
Ausbildungen:
15.06.18 182024 Block P16 - verkürzte Grundlagen  P16  2  Münster
29.06.18 183008 Block 30 - Orthopädie  30  2  Langewiese
11.07.18 183007 Block 30 - Orthopädie  30  3  Borken
13.08.18 181008 Block 10 - Grundlagen  10  13  Duisburg
03.09.18 181009 Block 10 - Grundlagen  30  8   Münster
03.09.18  183009 Block 30 - Orthopädie  30  8  Bergisch- gladbach
Fortbildungen:
23.05.18 188374 Ausdauertraining mit Aquafitness - Möglichkeiten und Grenzen  30/8  4  Oberhausen
27.05.18 188803 Junge Menschen ab 15 Jahren in der Rehasportgruppe  30-70/ 8  6  Duisburg
14.06.18 188411 Psychosoziale Aspekte im Rehasport "Innere Medizin  40/16  9  Münster

Einen Überblick zu all unseren Lehrgangsangeboten erhalten Sie auf unserer Internetseite.

Haben Sie Fragen zu unseren Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen, geben Ihnen Helga Napiwotzki (napiwotzki@brsnw.de, Tel. 0203/7174-155) und Silke Neuwald (neuwald@brsnw.de, Tel. 0203/7174-157) gerne Auskunft.


Termine

Im Sportjahr finden zahlreiche Sportfeste, Meisterschaften und andere Veranstaltungen im Sport für Menschen mit Behinderung statt. Eine kompakte Übersicht der nächsten Termine finden Sie hier.

Alle Termine mit Ausschreibungen finden Sie auf unserer Internetseite hier...

Datum Veranstaltung Ort
 19.-21.05.18  DM Radsport im Rahmen der Cologne Classics  Köln
 24.05.18  Kleiner Rollator-Aktionstag  Duisburg
 25./26.05.18  DM Fußballtennis  Hamm
 26.05.18  Golf Schnuppertag als Schlaganfall Rehabilitation  Frechen
 26.05.18  BRSNW: Jugendvollversammlung  Duisburg
 07.-10.06.18  IDM Schwimmen  Berlin
 11.-16.06.18  DM Fußball ID  Wetzlar
 08.06.18  Integratives Leichtathletik Sportfest  Leverkusen
 23.06.18  Landesmeisterschaften Leichtathletik  Bottrop
 29.06- 01.07.18  BRSNW auf der Ballsportmesse  Dortmund
 20.-26.08.18  EM Para Leichtathletik  Berlin
 16.-28.08.18  WM Rollstuhlbasketball   Hamburg
 26.-29.09.18  BRSNW-Sportcenter auf der REHACARE  Düsseldorf
 24.11.2018  BRSNW: Verbandstag  Recklinghausen

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V.
Friedrich-Alfred-Straße 10
47055 Duisburg

Vertreten durch: Vorsitzender: Reinhard Schneider; Geschäftsführer Lars Wiesel-Bauer

Verantwortlicher für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Christian Müller

Kontakt: Tel.: 0203 / 7174-150; Fax: 0203 / 7174-163; E-Mail: brsnw@brsnw.de

Registereintrag: Vereinsregisternr.: 3720, Amtsgericht Düsseldorf

USt.-IdNr.: DE158556940

Abmeldung vom Newsletter

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten? Klicken Sie folgenden Link:

[AbmeldeLink]